Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


benno-imapimport

Benno IMAP Import

Das Programm ist ab Version 2.4.0 im Paket benno-imap enthalten. Hiermit können alle E-Mails aus allen IMAP-Foldern rekursiv importiert werden.

Die Installation erfolgt mit dem Kommandoaufruf: apt-get install benno-imap.

Beschreibung

benno-imapimport ist ein IMAP Konnektor für den (einmaligen) Import von E-Mails in Benno MailArchiv. Der Status der Mailbox wird sich nicht gemerkt. Die E-Mails werden vom IMAP Server abgeholt und atomar in das INBOX-Verzeichnis von Benno geschrieben.

Die E-Mails sollten nach der Abholung gelöscht werden, so daß sie nicht mit jedem Aufruf abgeholt werden. Alternativ bietet sich hier ein Setup des Downloads per Fetchmail in einer IMAP-Konfiguration an.

Aufrufparameter

Aufruf: benno-imapimport [-D] [-c <configfile>] -u <user> -p <pass> [-H <host>] [-P <port>] [-s] [-v]
        [-c] [-F <folder>] [-f][-S] [-i <inbox_dir>] [-d]
        [-r <address>] [-o <epochtime> ] [-v] [-V]

  -c <configfile>   config file
  -u <username>     imap username
  -p <password>     imap password
  -H <host>         imap host (default localhost)
  -P <port>         imap port (default 143)
  -F <folder>       select folder <folder> after login (default INBOX)
  -I "<ignorelist>" ignore folder names (list separated by , escaped by \)
  -i <inbox_dir>    save mails in <inbox_dir> (/srv/benno/inbox)
  -e <extension>    extenson of saved files  (default .eml)
  -f                with subfolders
  -S                only subfolders (implies -f)
  -s                imaps (default port 993)
  -C                count messages in folder
  -d                delete mails on server after stored in inbox
  -o <epochtime>    import older then epoch time (negative value: newer)
  -r <address>      add address as X-REAL-RCPTTO header
  -R <runuser>      run as user <runuser> (default benno)
  -v                verbose
  -T                tag read mails as seen (default: left unseen)
  -U                read only unseen mails from server (default: all)
  -V                print version and exit

Achtung! Der Schalter -d bedeutet DELETE. Für das Debugging wird der Schalter -D benötigt.

Das Programm sollte als User „benno“ gestartet werden, damit die importierten E-Mails vom Benno Archiver gelöscht werden können.

Die nicht löschbaren Dateien bleiben im Fehlerfall als .processing Dateien im Inbox-Verzeichnis liegen. In diesem Fall sollte der Benno Archiver gestoppt werden. Anschließend werden die .processing-Dateien in .eml umbenannt und der Besitzer auf „benno“ gesetzt. Danach kann der Benno Archiver wieder gestartet werden. Die E-Mails werden dann re-importiert.

Beispiel:

su -s /bin/bash -c '/usr/sbin/benno-imapimport -i /srv/benno/inbox -H IMAPHOST -u USERNAME -p PASSWORD \
  -s -v -c' - benno

Falls die Subfolder ebenfalls importiert werden sollen, ist zusätzlich der Schalter -f notwendig.

sonstiges

benno-imapimport.txt · Zuletzt geändert: 2020/11/09 10:20 von lwsystems